Arbeitssicherheit wird auf FINO1 groß geschrieben

Veröffentlicht am Mittwoch, 17. Mai 2017 11:54

Arbeitssicherheit auf See ist eine absolute Notwendigkeit. Um diese auf der Plattform zu gewährleisten und sich ändernden Anforderungen anzupassen, wird das FuE-Zentrum von einer Fachkraft für Arbeitssicherheit beraten. Neben den dazu regelmäßig stattfindenden Sitzungen des Arbeitssicherheitsausschusses werden auch Begehungen der Plattform durchgeführt.

Unterstützt wird das FuE-Zentrum durch die Firma Sobotta Sicherheitstechnik aus Flintbek. Der Sicherheits-Ingenieur Ulrich Sobotta besuchte letzte Woche zusammen mit dem Geschäftsführer des FuE-Zentrums, Björn Lehmann-Matthaei, und dem Projektleiter, Steffen Howorek, die FINO1-Plattform.    

 

Kontrolle der Brandbekämpfungskiste